Willkommen auf der Website der Gemeinde Stadt Zug



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken

Kulturhistorischer Blick auf Bodenschätze
19. Apr. 2018
18:00 - 19:30 Uhr
Vor der Veranstaltung findet um 17 Uhr im Museum für Urgeschichte(n) eine kurze Einführung in die Sonderausstellung «BodenSchätzeWerte» statt. Danach kann die Ausstellung bis 18 Uhr individuell besucht werden. Der Eintritt ins Museum ist ab 17 Uhr frei.

Ort:
Wilhelm-Gebäude
Hofstrasse 22
6300 Zug
Preise:
Der Eintritt ist frei.
Organisator:
Museum für Urgeschichte(n)
Kontakt:
Samuel Perret
E-Mail:
samuel.perret@hsr.ch
Website:
http://www.bodenschaetzewerte.ch


In der öffentlichen Vortragsreihe zur Sonderausstellung «BodenSchätzeWerte» sind jeweils donnerstags von 18 bis 19.30 Uhr Expertinnen und Experten eingeladen, um über unseren Umgang mit Rohstoffen zu sprechen. Thema der Veranstaltung vom 19. April ist die Kulturgeschichte der Bodenschätze.

Dr. Rainer Kündig, Geschäftsführer beim Netzwerk mineralische Rohstoffe Schweiz (NEROS), gibt einen Überblick über die frühesten kulturellen Zugänge und Nutzungen von mineralischen Bodenschätzen. Er geht der Frage nach, welche Steine in der Schweiz abgebaut und genutzt wurden.

Dr. Rouven Turck, Universität Zürich, Institut für Archäologie, Fachbereich Prähistorische Archäologie wirft einen archäologischen Blick auf die prähistorische Nutzung von Kupfer: Bereits aus der Zeit um 4000 v. Chr. können die ersten Nutzungen von Kupfer in der Schweiz nachgewiesen werden. - Wo und wie wurde das Kupfer abgebaut? Was wurde aus dem Kupfer hergestellt? Welche Bedeutung hat das historisch wichtige Material heute noch? - Diese Fragen wird Rouven Truck in seinem Vortrag erörtern und beantworten.

Die anschliessende Diskussion wird durch Museumsleiter Ulrich Eberli moderiert.


BodenSchätzeWerte Visual
öffnen

Sitemap